zur Person

Werner Bruckner, Yogalehrer, Dipl. Biologe, Dipl. Journalist

Warum Yoga?

Als Journalist und Kommunikationsberater erlebe ich oft, dass Mitarbeiter und Top-Manager zig Überstunden machen. Zugleich wetteifern viele hart und einige sogar unfair miteinander. Etliche widerstehen diesem Stress nicht. Sie wählen die innere Emigration. Andere lassen sich krankschreiben.

Menschen, die sich ihrer Gesundheit erfreuen, aus der eigenen Mitte heraus ruhig, aber kraftvoll handeln und sich an ethisch-moralischen Werten orientieren, haben mehr Lebensfreude. Und dafür müssen sie nicht jeden Tag zig Überstunden machen, sondern sollten sich auch den Hobbys oder der Familie widmen.

Yoga kann hier helfen, schwierige, gesundheitsschädliche Konstellationen erst gar nicht aufkommen zu lassen. Yoga am Werk geht darum auch in Unternehmen und Institutionen, um auf die jeweiligen Gegebenheiten besser einzugehen. Gleichzeitig eröffnet Yoga am Werk so den Menschen einen leichteren, zeitsparenden Zugang zu dieser gesundheitsfördernden Lebenspraxis.

Meine Yoga-Biografie
Mitte der achtziger Jahre besuchte ich meinen ersten Yogakurs. Anschließend habe ich sporadisch geübt und immer wieder an verschiedenen Kursen teilgenommen.

Über den weltbekannten Klassiker „Autobiografie eines Yogi“ von Paramahansa Yogananda bin ich dann 2006 auf einen Yoga gestoßen, der mich tief berührt hat. Kurz danach traf ich meinen aus Indien stammenden hochgeschätzten Lehrer Paramapadma Dhirananda, ein Verwandter von Yogananda, über den ich auch Kriya-Yoga kennen lernte. Seine tiefen Erfahrungen, sein umfassendes Wissen und seine Liebe zu den Menschen haben mich dazu bewogen, eine zweijährige Yoga-Ausbildung bei ihm zu machen. Anschließend habe ich Yoga im Sportinstitut der Eberhard Karls Universität Tübingen unterrichtet, in Unternehmen und Institutionen sowie privat.

Weitere Fortbildungen folgten bei:

Nora Kowalski, Yoga-Therapie, Speicher/Schweiz
Jean-Pierre Wicht, Yoga-Zentrum Ennetbaden/Schweiz
Jadranko Miklec, Vedisches Yoga, Tübingen und Silba/Kroatien
Iris Huber, Yoga-Zentrum Ennetbaden/Schweiz
Dr. Christian Fuchs, Yoga-Akademie Stuttgart